Sonntag, 6. August 2017

BRD-Parteivereine können einpacken


Bildergebnis für Bilder deutscher Parteilogos


und die Gebäude für neue politische Kräfte räumen. Dem geschwollenen Geschwafel und Ammenmärchen der Parteien, glaubt das deutsche Volk nicht mehr. Es geht ein Ruck durch Deutschland, mehrere tausend Menschen sind in den letzten Wochen aus den Parteien ausgetreten und täglich werden es mehr. Während in den Massenmedien die Wahlpropaganda auf Hochtouren läuft, schrumpft das naive Wahlvolk. Ex-Wähler laufen zur

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

über, in der sich das deutsche Volk für seine Interessen versammelt. BRD-Politiker können dem Rat der VV schon lange nicht mehr das Wasser reichen, die Parteien werden untergehen, im eigenen kriminellen Lügensumpf. 



Die BRD-Parteivereine haben den Landfrieden in Deutschland bewusst zerstört:




Keine PARTei ist wählbar in der BRD


von ddbnews R.

(...)

Carlo Schmid, einer der Väter des Grundgesetzes und Mitglied des parlamentarischen Rates zur Entwicklung desselben, sprach zur Entstehung des Grundgesetz:

„Wir haben keinen Staat zu errichten, wir haben nicht die Verfassung Deutschlands zu machen!“

Grundsatzrede Carlo Schmid ,Quelle auch auf Youtube zu finden

Nachdem Adenauer als Präsident des Parlamentarischen Rates am 23. Mai 1949 das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verkündet hat, findet am 14. August 1949 die erste Wahl zum Deutschen Bundestag statt, der sich ebenso wie der Bundesrat am 7. September 1949 in Bonn konstituiert.

Man wählte also damals schon, aber hatte keine Bürger, denn diese hat nur ein Staat und die heißen dann Staatsbürger ! Was wählte man, man wählte Parteien die Interessen vertraten, aber wessen Interessen, die des Deutschen Volkes ? Was sind überhaupt Parteien und für was ergreifen die Partei?

Verfassungsrecht sagt dazu:

Politische Partei

"Politische Parteien sind Vereinigungen von Bürgern (privatrechtliche Vereine, §§ 21 ff. BGB), die dauernd (BVerfGE 47, 222; 74, 50) oder für längere Zeit für den Bereich des Bundes oder eines Landes auf die politische Willensbildung Einfluss nehmen und an der Vertretung des Volkes im Deutschen Bundestag oder einem Landtag mitwirken wollen, wenn die nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse, insbesondere nach Umfang und Festigkeit ihrer Organisation, nach der Zahl ihrer Mitglieder und nach ihrem Hervortreten in der Öffentlichkeit eine ausreichende Gewähr für die Ernsthaftigkeit dieser Zielsetzung bieten (BVerfGE 74, 44, 50). [§ 2 I ParteiG] (...)
http://www.rechtswoerterbuch.de/recht/p/politische-partei/




Eine wichtige Mitteilung an alle die noch BRD Parteien wählen! 





Hier wird Deutsch und Klartext gesprochen:

Gleich LIVE aus Studio 1

19.00 bis 20.00 Uhr

Verfassunggebende Versammlung mit Studiotelefon und Moderation

https://www.ddbradio.org/